Pigmentflecken entfernen

Pigmentflecken entfernen sind ein streitbares Thema. Diskutieren hilft da nichts, wer sie hat mag sie oder möchte sie einfach loswerden. In diesem Artikel gehen wir auf verschiedene Methoden ein die Entstehung von Pigmentflecken zu verhindern und nennen euch die Methoden wie ihr eure Pigmentflecken schonend aber schnell entfernen könnt.

Am Ende des Artikels stelle ich euch 4 Methoden vor mit denen sich Pigmentflecken entfernen lassen und auch wieso eine Methode mein absoluter Favorit ist.

Entstehung von Pigmentflecken in Gesicht, Armen und Dekolleté

Übermäßiges Sonnenbaden kann zu Pigmentflecken führen.

Übermäßiges Sonnenbaden kann zu Pigmentflecken führen.

Pigmentflecken sind eine Hyperpigmentierung der Haut – was nichts anderes bedeutet als dass die Haut an eben diesen Stellen fleckenweise zuviel des Hautfarbstoffes Melanin gebildet hat. Das ist in den meisten Fällen nicht ungesund, aber sieht halt anders aus. Wer also eine ebenfarbige Haut mit einem gleichmäßigen Teint haben möchte sollte verhindern, dass es zu einer Hyperpigmentierung der Haut kommt.

Hauptausschlaggebend für eine Hyperpigmentierung ist in den meisten Fällen die UV-Strahlung und damit die Sonne. Eine Hyperpigmentierung kann nur zeitweise auftreten – man redet dann von Sommersprossen – oder eben auch bleiben. Natürlich gibt es verschiedene Hauttypen die besonders schnell auf Sonnenstrahlen reagieren, meistens Menschen mit sehr heller Haut, blonden oder roten Haaren.

Hier kann nur der gleiche Tipp gegeben werden wie ihn seit Jahrzehnten Mütter und Hautärzte gleichermaßen geben: Sonnenschutz! Auf Sonnencreme für das Gesicht sollte natürlich nicht verzichtet werden genauso wie auf eine Kopfbedeckung. Wer besonders lange der Sonne ausgesetzt ist sollte auch den restlichen Körper bedecken und immer wieder Pausen im Schatten machen.

Altersflecken

Eine andere Form von Pigmentflecken sind die Altersflecken, oder medizinisch korrekt „Lentigines seniles“ bzw „Lentigines solares“. Genau genommen ist hier auch die UV-Strahlung ausschlaggebend. Anders als bei normane Sommersprossen ist jedoch keine kurzzeitige Sonneneinstrahlung auf besonders empfindliche Hauttypen ausschlaggebend sondern die jahrzehntelange Belastung. Wie die meisten Hautflecken sind Altersflecken rein kostmetischer Natur. Trotzdem sollte die Haut – speziell im Alter – regelmäßig von einem Hautarzt untersucht werden.

Gemeinsamkeiten und wie man Pigmentflecken entfernen kann

Es gibt noch andere Arten von Pigmentflecken aber sie alles haben etwas gemeinsam: Sie entstehen durch eine Hyperpigmäntierung der Haut und werden durch den Hautfarbstoff Melanin ausgelöst.

Nachdem wir jetzt einen kleinen Überblick bekommen habe möchte ich kurz einige Methoden vorstellen wie man Pigmentflecken entfernen kann.

Pigmentflecken entfernen: 4 Methoden

Ich möchte euch hier nun 4 Methoden vorstellen mit denen sich Pigmentflecken entfernen lassen. Die Methode wie die Lasertherapie ist dabei die kostspieligste und muss bei einem Hautarzt oder Kosmetikerin / Dermatologin durchgeführt werden. Andere Methoden wie die Bleichcremes benötigen einige Zeit aber liefern auch gute Ergebnisse. Welche meine bevorzugte Methode ist erfährst du dann am Ende des Beitrags.

Die vier Methoden um Pigmentflecken zu entfernen:

  • Lasertherapie
  • Bleichcremes
  • Vitamin C
  • Fruchtsäurepeeling

Lasertherapie zum Entfernen von Pigmentflecken

Mit einer Lastertherapie lassen sich beim Hautarzt oder Dermatologen Pigmentflecken entfernen.

Mit einer Lastertherapie lassen sich beim Hautarzt oder Dermatologen Pigmentflecken entfernen.

Eine Lasertherapie wird meistens von Hautärzten oder Kosmetikern durchgeführt. Dabei wird mit Laserimpulsen auf die betroffene Stelle beziehungsweise den Fleck „geschossen“. Das dauert nur einen Bruchteil von Sekunden. Dabei werden die Pigmente unter der Haut zerkleinert um es der Haut dann zu ermöglichen diese abzutransportieren.

Es bildet sich dabei eine sehr dünne Kruste auf der Haut welche im Laufe von ein bis drei Wochen vom Körper abgestoßen wird und das Pigment dabei entfernt wird. Die Lasertherapie ist nicht als schmerzhaft, sondern eher als unangenehm zu bezeichnen. Dabei dauert die einzelne Behandlung von einem Pigmentfleck nur wenige Sekunden und ist daher erträglich. Je nach Menge der Flecken dauert eine Behandlung nicht länger als 30 Minuten.

In den meisten Fällen gibt es je nach Menge der Pigmentflecken nur eine Behandlungssitzung und etwa einen Monat danach noch ein Termin zur Kontrolle und eventuellen Nachbehandlung. Es gibt jedoch auch stärkere und dunklere Pigmentflecken deren Behandlung mehrere Sitzungen benötigt.

Eine Laserbehandlung wird nur im Herbst oder im Winter durchgeführt. Wie bereits erwähnt ist die UV-Strahlung hauptausschlaggebend für die Entstehung von Pigmentflecken und daher sollte diese, vor allem nach der Behandlung, gemieden werden.

Da eine Laserbehandlung die Haut dementsprechend reizt wird in den Wochen darauf eine Wundsalbe verwendet.

Die Kosten einer Lasertherapie / Laserbehandlung gegen Pigmentflecken liegt je nach Praxis zwischen 100 und 200 Euro. Ihr könnt gerne in den Kommentaren berichten wieviel Ihr gezahlt habt.

Vorteile

  • Sehr schnelle Behandlung
  • Gute bis sehr gute Ergebnisse
  • Wird vom Fachmann durchgeführt

Nachteile

  • Kostspielig
  • Kann unangenehm sein
  • Pigmentkruste sieht unschön aus
  • Risiko von Pigmentverschiebung

Mein Fazit

Ich empfehle die Lasertherapie bedingt. Ich finde sie jedoch zu teuer und den Eingriff zu intensiv für die Haut. Gute bis sehr gute Ergebnisse sind damit jedoch gut zu erzielen.

Bleichcremes – mit langem Atem zum Erfolg gegen Pigmentflecken

Mit Bleichcremes lassen sich Pigmentflecken an Stellen wie den Armen oder Schultern gut entfernen.Mit Bleichcremes lassen sich Pigmentflecken an Stellen wie den Armen oder Schultern gut entfernen.

Mit Bleichcremes lassen sich Pigmentflecken an Stellen wie den Armen oder Schultern gut entfernen.

Eine Methode die jeder selber anwenden kann und mit deutlich geringeren Kosten verbunden ist sind Bleichcremes.

Bleichcremes sind Cremes die ebenso von Hautärzten und Kosmetikstudios empfohlen werden, jedoch deutlich längere Behandlungszeiträume benötigen. Mein Favorit dabei ist die K5 Lipogel Bleichcreme und ich werde mich auf diese beziehen.

Zu den Inhaltsstoffen gehört Salizylsäure. Salizylsäure wird oft in der Kosmetik verwendet und wird eingesetzt um die oberen Hautschichten zu lösen und aufzuweichen. Dies ist notwendig damit der wichtige Inhaltsstoff Podobenzone direkt in den tieferen Hautschichten wirken kann. Podobenzone wirkt konkret auf Melasma ein, welches ähnlich wie Melanin für die Pigmentflecken verantwortlich ist. Die Wirksamkeit von Podobenzone wurde auch in diversen Studien belegt (Studie ). In der Studie wurde eine Podobenzone-haltige Creme zweimal am Tag für 16 Wochen angewendet und hat sich als „sicher und wirksam“ erwiesen.

Diese Studie gibt also schon einen kleinen Einblick wie lang man eine Creme anwenden muss, die Wirksamkeit ist jedoch bewiesen. Meine Empfehlung ist die K5 Lipogel Bleichcreme.

Vorteile:

  • relativ günstig
  • Studien haben Wirksamkeit bewiesen
  • selber anwendbar

Nachteile

  • Lange Behandlungsdauer
  • Motivation kann nachlassen

Wer nur schwache Pigmentflecken an Körperregionen wie zum Beispiel den Armen, den Schultern oder am Dekollté hat der macht mit einer Bleichcreme nichts verkehrt.

Vitamin C – nicht nur gesund sondern auch wirksam

Vitamin C wie zum Beispiel aus Limetten kann auch helfen Pigmentflecken zu entfernen.

Vitamin C wie zum Beispiel aus Limetten kann auch helfen Pigmentflecken zu entfernen.

Wie wichtig Vitamin C für den menschlichen Körper und das Immunsystem ist ist bereits bekannt aber Vitamin C gibt es nicht nur in Tabletten- oder Pulverform sondern auch als Serum zur Behandlung der Haut. Ein Produkt wäre zum Beispiel das Vitamin C Serum mit Hyaluronsäure.

Eigentlich gehört ein Vitamin C Serum auch zur Kategorie „Bleichcreme“ aber ich wollte Vitamin C noch einmal gesondert auflisten.

Vitamin C als Serum hellt ebenso die Haut auf und sollte dabei auch noch die Haut jünger machen und Falten reduzieren. Was für Vitamin C spricht ist, dass es komplett natürlich und vegan. Obwohl Vitamin C eher als sauer bekannt ist wirkt das Serum nicht reizend auf die Haut.

Vitamin C stimuliert dabei die Kollagen und ist daher gesund für die Haut und hilft dabei Pigmentflecken zu entfernen.

Vorteile:

  • Natürliches Produkt
  • Günstig
  • Wirksam

Nachteile:

  • Keine Studien
  • Lange Behandlungsdauer

Fruchtsäurepeeling – -mein Favorit gegen Pigmentflecken

Nun kommen wir zum letzten Mittel und mein Favorit um Pigmentflecken zu entfernen: Fruchtsäurepeeling. Es gibt verschiedene Produkte und mein Favorit ist das Fruchtsäurepeeling von Clear Derm.

Ein Fruchtsäurepeeling wird aus Glucose – also Zucker – hergestellt und wird für etwa 1-3 Minuten auf die Haut aufgetragen. Die Haut sollte davor sanft unter klarem Wasser gereinigt werden. Das Fruchtsäurepeeling wirkt bis in die tieferen Hautschichten und ebnet den Hautteint. Direkt nach der Behandlung fühlt sich die Haut direkt weich, glatt und sanft an – eben wie nach einem Peeling. Dabei ist das Fruchtsäurepeeling deutlich sorgsamer zur Haut – vom Wort „Säure“ sollte man hier nicht erwarten, dass diese Säure brennt oder irgendwelche Schäden hinterlässt.

Vorteile:

Nachteile

  • Behandlungsdauer von 4-6 Wochen
  • Eigenanwendung

Fazit

Ich hoffe ich konnte dir jetzt einen guten Überblick über die verschiedenen Methoden zur Entfernung von Pigmentflecken liefern. Wer schnelle Ergebnisse möchte und dafür bereit ist einen gewissen Preis zu zahlen sollte seinem Hautarzt des Vertrauens einen Besuch abstatten und eine Lasertherapie in betracht ziehen. Viele Hautärzte empfehlen, so wie ich auch, erstmal eine Therapie mit einer Creme oder einem Fruchtsäurepeeling. Das Fruchtsäurepeeling von Clear Derm ist dabei mein absoluter Favorit. Viel Erfolg!